skip to Main Content
Facettenreich Verunfallt: Verbaldesign Aus Österreich
Kein Bild zu finden von „klarem Design mit facettenreichen Akzenten“. Das müssen Sie sich bitte vorstellen. © kamasigns/Fotolia

Facettenreich verunfallt: Verbaldesign aus Österreich

Gestern beim Optiker.

Herr Kiel formatiert meine scheppe Brille neu; ich probiere derweil neue Fassungen an und auf: Extravagante und klassische, kleine Marken und große Namen. Letztere präsentieren ihre Gestelle im eigenen Display. ‚Klares Design setzt facettenreiche Akzente’ lese ich bei Silhouette.

Wie? Nochmal: ‚Klares Design setzt facettenreiche Akzente’.

Bisher dachte ich immer, es sei der Designer, der die Akzente setzt. Aber was so’n Design nicht alles kann …

Nur: Was sind „facettenreiche Akzente“? Ein klassischer Brillantschliff hat 56 oder 57 Facetten, manche Steine auch zehnmal so viele oder noch mehr Facetten. Wie kann ein Akzent viele Facetten gleichzeitig betonen? Und wo liegt die Betonung, wenn wir es mit mehreren Akzenten zu tun haben? Und wie passen mehrere Akzente mit noch mehr Facetten zu klarem Design? Fragen über Fragen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back To Top