skip to Main Content
„Auto“-Nachrichten
Sind die Printmedien die „Pferde“ von heute? – Bild mit freundlicher Genehmigung von bk-poster.de / © BK Marketing / Bernd Huck

„Auto“-Nachrichten

„Die modernen Nachrichtenmittel bürden uns mehr Probleme auf, als die menschliche Natur aushalten kann.“ Oder: „In diesem Zeitalter der Massenkommunikation sind Verrücktheiten ansteckend.“

Klingt nach Pädagogen und Politikern, die dieser Tage in einer Talkshow das Thema Digitalisierung diskutieren? Mitnichten. – Die „modernen Nachrichtenmittel“ fürchtete Anne Morrow Lindbergh, die als Fliegerin eine der modernsten Frauen ihrer Zeit war, bereits 1955. Die Wirkung der Kommunikation auf „Verrücktheiten“ veröffentlichte Peter Ustinov 1995 – rund zehn Jahre vor Facebook und Twitter.

Das Tröstliche: Die menschliche Natur hält offensichtlich immer mehr aus, als Zeitgenossen befürchten.

Das Unabänderliche: Es nutzt nichts, sich gegen den (medialen) Fortschritt zu sperren. Da hat sich schon mancher verschätzt: „Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich setze auf das Pferd“ irrte Kaiser Wilhelm II. – eigentlich durchaus begeistert von neuen Techniken und Erfindungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back To Top